Erwachsenenkieferorthopädie: Eine Fallbeschreibung zu Aufklärungszwecken

Eine 50 jährige Patientin hatte den Wunsch ihre Zahnstellung kieferorthopädisch korrigieren zu lassen. Nach erfolgter KFO (Kieferorthopädie) in jugendlichen Jahren hatten sich bei ihr einige Zähne wieder verschoben.

Wie auf den Bildern zu sehen handelt es sich bei der Fehlstellung insbesondere um die Verschachtelung der Oberkiefer- und Unterkieferfront und um ausgeprägte Rotationen der Oberkiefereckzähne.

Nach weniger als 6 Monaten Stellungskorrektur mit fester Zahnspange sind Engstände, Verschachtelungen und Rotationen behoben.
Noch bevor Entfernung der Brackets wurden Retainer geklebt um weitere Zahnwanderungen zu vermeiden.