Kieferorthopädie

Kieferorthopädie

Mit den Mitteln der Kieferorthopädie verhindern und behandeln wir Zahn- und Kieferfehlstellungen, um ein funktionierendes Gebiss und die Harmonie des Gesichts zu erhalten.

Die Kieferorthopädie befasst sich mit der Fehlstellung der Kiefer und/oder der Zähne. Ziel einer Kieferorthopädischen Behandlung ist die frühe Erkennung und Behandlung dieser Fehlstellungen. Aber nicht nur die Ästhetik steht bei der Behandlung im Vordergrund sondern ein ganzheitlicher zahnmedizinischer Aspekt. Gerade Zähne sind unter anderem wichtig für die Vorbeugung einer Parodontitis, denn gerade Zähne lassen sich leichter und effektiver reinigen. Auch die Lage der Kiefer zueinander ist entscheidend für unseren Biss und somit für die Vermeidung von Kiefergelenksproblemen.
Für die Behandlung stehen uns je nach Fall und Alter des Patienten verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung:

Klassische herausnehmbare Zahnspangen/Funktionskieferorthopädie

Diese wird bei Kindern und jugendlichen Patienten, die sich noch im Wachstum befinden, angewandt.
Hier wird für die Korrektur der Fehlstellung das Wachstum des Patienten ausgenutzt. Durch funktionskieferorthopädische Apparaturen wird die Muskulatur `umtrainiert` und so eine neue Lage der beiden Kiefer zueinander hergestellt.
Der Erfolg dieser Behandlung ist sehr stark von der Mitarbeit des Patienten abhängig.

Weitere Methoden:

 

Video: Brackets

© synMedico

 

Video: Retainer

© synMedico

 

Video: Teleskope

© synMedico